Alte Bauernhof-Namen und ihre Bedeutung

Bauernhof-Gappen-in-Lungötz-(c)Gemeindechronik

Bauernhof-Gappen-in-Lungötz-(c)Gemeindechronik

Bauernhof: Urlaub auf geschichträchtigem Boden

Für viele ist der Urlaub auf einem Bauerhof die beste Art, seine wohlverdiente Freizeit zu genießen. Gemütliches Wohnen, Tiere am Hof, oft selbstproduzierte Leckerbissen und Natur pur: herrlich! In Annaberg-Lungötz gibt es viele Möglichkeiten, auf einem Bauernhof zu urlauben: Fuschl, Dieterer, Fesengut – der alte Hofname allein ist schon einen näheren Blick wert. Manchmal scheint sich der Hofname von selber zu erklären, während mitunter ein anderer nicht mehr nachzuverfolgen ist.

Sauschneiderhof-(c)Pomberger

Sauschneiderhof-(c)Pomberger

Rating: 4.0/5. Von 4 Abstimmungen.
Bitte warten...

4 Antworten auf Alte Bauernhof-Namen und ihre Bedeutung

  • Es könnten mehr Bauernhöfe sein

    Rating: 1.0/5. Von 1 Abstimmung.
    Bitte warten...
    • Ja, lieber Herr Schönhof, es gibt auch mehr Bauernhöfe. Dies war ein kleiner Auszug davon. Wir arbeiten an einer Fortsetzung. Herzliche Grüße

      Rating: 1.0/5. Von 1 Abstimmung.
      Bitte warten...
  • Sehr schön. Für mich als Nachkomme einer alten Salzburger Emigranten-Familie (Bergschober/Schober) Im Trauungsbuch des Gerichtes Abtenau von 1730 wird von Hans Bergschober berichtet, das er der Besitzer des „got Koppenhof“ gewesen sei , an anderer Stelle wird vom „Koppenhöfl“ gesprochen. Viele Male habe ich auf guten Landkarten versucht irgendwie einen Hinweis auf Koppenhof zu finden. Die Schrift des alten Trauungsbuches ist sehr schwer zu entziffern und nun habe ich einfach den Anfangsbuchstaben ausgetauscht und bin beim googeln auf Gappenhof gestoßen und bin eigentlich jetzt ziemlich sicher das es so richtig ist. In den alten preussischen Urkunden wimmelt es von Familiennamen die alle bei Ihnen noch vorhanden sind. Bin vor Jahren mal in Lungötz-Annaberg gewesen und auch in anderen Orten Ihres schönen Landes, dem ich mich begreiflicher Weise sehr verbunden fühle. Wie schön, dass es diese alten Höfenamen noch gibt und machmal nicht nur die Namen. Da ich mich auch baugeschichtlich für die alten Bauernhäuser interessiere, (die ja leider immer mehr verschwinden) sind diese Bilder für mich eine besondere Freude und natürlich auch die Texte. Alles zeigt eine große Liebe zur Heimat! Herzlichen Dank und Grüsse aus Braunschweig,welches im Krieg sehr zerstört wurde, wäre sie nicht zerstört, wäre sie heute wahrscheinlich die größte Fachwerkstadt Deutschlands. Weiter so!

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
    • Herzlichen Dank für Ihre Nachricht, Herr Wronn. Schön, dass Sie tatsächlich „fündig“ geworden sind, Ihre Erläuterung klingt sehr stimmig. Vielleicht kommen Sie ja wieder einmal in das Lammertal? Herzliche Grüße nach Braunschweig!

      Noch keine Stimmen.
      Bitte warten...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.